Autokredit

Der Autokredit bzw. die Autofinanzierung.

Beim Kauf eines neuen oder gebrauchten Fahrzeugs wird von vielen Käufern der sogenannte Autokredit in Anspruch genommen. Die relativ teure Anschaffung eines neuen Wagens kann dann mithilfe dieses zweckgebundenen Darlehens finanziert werden. Dabei unterscheidet man zwischen verschiedenen Formen der Autofinanzierung. Somit sind die Käufer nicht an ein einziges Angebot gebunden, sondern können einen Autokredit-Vergleich durchführen. Per Autokredit-Rechner lässt sich so in kurzer Zeit unter Hunderten von Anbietern der passende Kredit herausfiltern und die verschiedenen Formen genau gegeneinander abwägen.

Die Angebote für eine Autofinanzierung variieren stark in Laufzeit, effektivem Jahreszins, Gebühren etc., wobei es im Wesentlichen zwei Formen Finanzierung gibt.

Zum einen ist eine klassische Finanzierungsmöglichkeit der Auto-Ratenkredit. Bei einigen Banken können Sie diesen Autokredit mit einem günstigeren Kreditzins im Vergleich zu normalen Ratenkrediten beantragen, da das neue Fahrzeug als Sicherheit dient und das zur Verfügung gestellte Geld nur für einen einzigen Zweck, den Autokauf, verwendet werden darf. Aber auch Onlinekredite können zweckgebunden abgeschlossen werden, da sie nicht nur mit besonders günstigen Konditionen winken, sondern Sie auch per Online-Kreditantrag sicher, schnell und bequem an den gewünschten Betrag kommen. Somit nimmt diese Finanzierung beim Autokredit-Rechner häufig Spitzenpositionen ein.

Eine weitere Option ist die Drei-Wege-Finanzierung, welche wegen ihres Ablaufs auch als Autokredit mit Schlussrate bekannt ist und dem Leasing-Modell ähnelt: Der Käufer zahlt einen bestimmten Anteil beim Händler an und trägt die Raten meist über etwa drei bis vier Jahre ab. Nach Ablauf des Zeitraums bleibt wegen der niedrigen Raten meist eine größere Summe übrig, woraufhin man dann 3 Verfahrensmöglichkeiten hat: Das Fahrzeug entweder zurückzugeben (Leasing-Modell), sich um eine Anschlussfinanzierung zu bemühen (in der Regel deutlich teurer als ein Ratenkredit) oder es endgültig zu kaufen.
Begleicht der Käufer die ausstehende Summe auf einen Schlag, ist in diesem Zusammenhang von einem „Ballonkredit“ die Rede.

Es ist nicht selten, dass die Händler selbst die Drei-Wege-Finanzierung anbieten und dabei mit sogenannten Autobanken zusammenarbeiten. Gerade Neuwagen werden mit diesem Modell geworben – jedoch bieten mittlerweile auch einige klassische Banken diese Form der Autofinanzierung an, wodurch die Händlerkredite gegenüber etlichen Bankendarlehen beim Autokredit-Vergleich selten gut abschneiden. Zudem sind Händlerkredite oft an eine bestimmte Ausführung gekoppelt und nehmen Ihnen damit die Chance auf die Umsetzung von Sonderwünschen.
Diese Finanzierung über den Händler hat im Prinzip nur einen Vorteil, dass sie vergleichsweise bequem ist, da der Autokredit-Vergleich entfällt. Mit dem entsprechenden Kreditrechner ist dies allerdings gar nicht aufwendig und dafür aber um einiges lohnenswerter. Denn die scheinbar günstigen Konditionen, mit denen Händler locken, erweisen sich gegenüber unabhängigen Autokrediten in der Endabrechnung meist als teurer.

Ein Ratenkredit der Bank ist vor allem vorteilhafter, weil er den Käufern die Möglichkeit bietet, dem Händler gegenüber als Barzahler aufzutreten und ermöglicht deutlich mehr Spielraum bei den Preisverhandlungen, sowie die Aussicht auf einen Nachlass im zweistelligen Prozentbereich. Er ist individuell vereinbar und lässt Verhaundlungen über Sonderzahlungen, Zahlpausen und Schlussraten offen. Diese Rabatte und Extras sind bei einer Autofinanzierung durch den Händler hingegen unüblich.

Eigentlich ist das Leasing-Modell speziell auf Gewerbetreibende zugeschnitten, die die Ausgaben steuerlich absetzen können, sowie für Privatpersonen, die Wert darauf legen, in kurzen Abständen immer wieder ein neue Fahrzeug fahren zu können, ohne dieses gleich zu kaufen.
Den Autokredit mit Schlussrate sollten sie eher nur dann wählen, falls Sie während der Laufzeit eine größere Geldsumme erwarten (beispielsweise durch die Auszahlung einer größeren Geldsumme) und bis dahin aber von niedrigen Raten profitieren möchten, denn es gibt zwischen einem Auto-Kredit und Leasing einen großen Unterschied, der oft nicht von den Kunden wahrgenommen wird.

Leasing bezieht sich eher auf eine Auto-Miete als einen Kauf, wobei die monatlichen Zahlungen unter anderem die Wertminderung ausgleichen sollen.
Wer bereits vorab weiß, dass er den Wagen letztlich kaufen möchte, hat beim Leasing zwar auch die Möglichkeit ihn im Anschluss an den Mietzeitraum zu erwerben, fährt mit einem klassischen Auto-Kredit jedoch finanziell besser, als mit dem Leasing-Modell. Das liegt zum Teil an den besagten attraktiven Konditionen, welche für diesen zweckgebundenen Auto-Ratenkredit geboten, aber auch an der Schwierigkeit die Kosten bei Abgabe des Wagens abzusehen, da sie letztlich vom Verkaufserlös abhängen. Außerdem muss für Schäden wie Kratzer oder Flecken in den Bezügen aufgekommen werden.

Will man also nicht mehr unnötig lange auf den eigenen neuen Wagen warten und dabei die Sicherheit von unabhängiger Seite ist die Finanzierung über einen billigen Autokredit die beste Wahl.